Beta EVO MY 2021

Die italienische Marke macht die neue Beta EVO MY 2021 offiziell, obwohl sie bereits von den Fahrern der Beta Racing Trial Factory 2020 in der italienischen Trial Championship veröffentlicht wurde.

Trotz der Tatsache, dass die Coronavirus-Pandemie die Trialaktivität in der Welt erheblich gelähmt hat, hat das Beta-Team sein neues Modell für 2021 weiterentwickelt. Es war eine gemeinsame Anstrengung des Teams aus Technikern und Ingenieuren mit den Piloten wie James Dabill, Benoit Bincaz, Matteo Gratarola und Luca Petrella. Ihre unermüdlichen Bemühungen haben zur neuen EVO geführt.

  • beta-evo-my-2021-3
  • beta-evo-my-2021-5
  • beta-evo-my-2021-7
  • beta-evo-my-2021-8
  • unnamed-6
  • unnamed-7

Wie es beim Hersteller von Rignano sull'Arno üblich ist, behält die neue EVO MY 2021 sein Engagement und seine Wettbewerbsfähigkeit weiterhin bei, da sie mit mehreren Modifikationen aktualisiert wurde, um seine überlegene Leistung und Benutzerfreundlichkeit zu erhalten.

Für ein weiteres Jahr hat die Evo-Familie insgesamt fünf Modelle; vier von 2T: 125cc, 250cc, 300cc und 300cc SS (wobei 'SS' für 'Super Smooth' steht) und einer von 4T, wie üblich erhältlich von 300cc, der Leistung und Handling kombiniert.

Während die ersten drei bereits bekannte Modelle sind, ist die 300 SS ein von der Marke entwickeltes Trialmodell, das im Vergleich zur leistungsstarken 300 ein ruhigeres und einfacheres Fahrverhalten bietet. Abgesehen von der unterschiedlichen Motoreinstellung rüstet die EVO 300 SS einen Gashebel mit einem aus längerer Hub aus.

Auf diese Weise haben wir ein Modell für Amateurfahrer und Fans, die nach einem fügsameren Motorrad suchen, um Trial zu üben.

Es ist auch als eine der besten Möglichkeiten positioniert, um mit diesem Sport in Kontakt zu treten. Auf der anderen Seite ist die neue 4T eine sehr interessante Option, sie auch hervorragende Laufruhe und hervorragende Motorleistung bietet.

Mit einer völlig neuen Ästhetik ist die EVO MY 2021 moderner und aggressiver. Im Detail konzentrierten sich die technischen Verbesserungen hauptsächlich auf die Einstellung der Suspensionen. sowohl in der Vorderradgabel als auch in den Stoßdämpfern. Im ersten Schritt wurde, ohne weiter zu gehen, viel an der hydraulischen Kalibrierung gearbeitet, um einen progressiveren Ansatz bei großen Hindernissen und eine bessere Dämpfung bei kleinen Hindernissen zu gewährleisten.

Betamotor hat seit seiner Einführung im Jahr 2009 alle verfügbaren Versionen des neuen EVO MY, sowohl 2T als auch 4T (einschließlich des 300 SS), überprüft und optimiert, um die Leistung zu verbessern. Motor und Fahrwerksverbesserungen machen das Motorrad bei jeder Geschwindigkeit voll nutzbar.

Die Idee ist, unter allen möglichen Bedingungen eine bessere Reaktion des Motorrades zu gewährleisten. Daher wurden die Mappings entsprechend optimiert.

 

 


EVO 2T 125/250/300 MY 2020

Beta bringt die neue Evo Modelljahr 2020 auf den Markt.
Dank intensiver Entwicklungsarbeit und technischer Finessen der Beta-Ingenieure im letzten Jahr ist mit der neuen, noch leistungsstärkeren und zuverlässigeren Evo My 2020 ein weiterer Entwicklungsschritt, insbesondere in Sachen Design und Ergonomie, gelungen.
Die neue Trial-Modellpalette wartet mit dem gesamten im Motorsport gewonnenen Know-how des Teams Beta Factory auf, das dieses Jahr aus den beiden Fahrern James Dabill und Benoit Bincaz besteht. Somit steht sowohl Amateuren als auch Profis ein hochentwickeltes Racing-Bike zur Verfügung.

Die 2-Takt-Version ist in vier Motorvarianten erhältlich: 125, 250, 300 und 300 SS, wobei „SS“ für „Super Smooth” steht, ein im Vergleich zur Standardversion deutlich sanftmütigeres Bike. Das 4-Takt-Modell ist in der bereits gewohnten 300-ccm-Version erhältlich, die Leistung und Benutzerfreundlichkeit gekonnt unter einen Hut bringt.

  • BETA-EVO_2020_01
  • BETA-EVO_2020_02
  • BETA-EVO_2020_03
  • BETA-EVO_2020_04
  • BETA-EVO_2020_05
  • BETA-EVO_2020_06

Fahrwerk

Das Fahrwerk und dessen Peripherie stand ganz besonders im Fokus: Die Evo My 2020 wurde einem kompletten Facelift unterzogen, das ihr eine noch ansprechendere Optik verleiht.
Dazu gehören im Detail:

  • Neue Scheinwerferverkleidung: vollkommen neu gestaltet für eine entschlossene, markante Racing-Optik.
  • Neue Tankverkleidung: komplett überarbeitet und unterstreicht noch stärker die Linien des für die Evo typischen hydrogeformten Aluminiumrahmens.
  • Neuer Kennfeldschalter: Der neu gestaltete Schalter wurde von der Scheinwerferverkleidung auf die neue Tankverkleidung verlegt und ist somit leichter zugänglich und sichtbar. Darüber hinaus lässt sich das eingestellte Kennfeld dank LED-Anzeige ganz einfach erkennen.
  • Neuer Kotflügel hinten: komplett neu geformt mit besonderem Augenmerk auf den Bereich der Heckleuchte.
  • Neue LED-Lampe für das Rücklicht.
  • Neue Gabelabstimmung: Dank der aus der Factory-Version 2019 gewonnenen Erfahrung konnte eine noch progressivere Hydraulik konfiguriert und der Einbau des Druckstufeneinstellers, der bei
  • Factory-Modellen bereits serienmäßig verbaut ist, ermöglicht werden.
  • Neue eloxierte Komponenten (Schalthebel, Bremspedal und Zylinderkopf bei der 2T).
  • Neue Farben und Graphics.

Motor

Bei allen 2-Takt- und 4-Takt-Versionen, 300 SS eingeschlossen, wurden die Zündkurven verbessert, um die Leistungsabgabe zu optimieren und eine hervorragende Nutzbarkeit über den gesamten Drehzahlbereich zu gewährleisten. Die 2019 eingeführten grundlegenden Neuerungen des Motors bleiben selbstredend erhalten: Zylinder mit neuer Auslassgeometrie und neuen Steuerungsdiagrammen (2-Takt-Modelle außer 125 ccm), neuer Gangsperrnocken (2T), neues CDI-Steuergerät (2T und 4T) sowie neuer Gasgriff (4T).